Sonntag, 21. April 2013

So ein Sonntag!

Jetzt bist du weg 
Heut morgen hab ich angerufen bei dir
ich wollte einfach nur fragen wie's geht und was du machst
sofort hab ich gemerkt du bist nicht alleine
du hast so komisch geredet mit mir
da war irgendwas neues und ich dachte ich sterbe
es war völlig klar
da lag jemand neben dir

Und jetzt bist du weg
kommst nicht mehr
und Freunde sein fällt uns so schwer was sonst
was kann ich tun
soll ich dir aus dem Weg gehn
und jetzt bist du weg
ach ich weiß nicht ist es meine Schuld vielleicht
ich wünsche mir
dass ich dich endlich vergessen kann

Wir beide wollten immer zusammen sein
doch vorn paar Wochen habn wir gemerkt
irgendwie geht das nicht mehr
es sollte ohne Streit und Eifersucht laufen
wir wollten richtige Freunde sein

ich fühl mich aber so verlassen
weil von den Jahren nur wenig übrig blieb
Ich hab dich immer noch soo lieb

Und jetzt bist du weg
kommst nicht mehr
und Freunde sein fällt uns so schwer was sonst
was kann ich tun
soll ich dir aus dem Weg gehn
und jetzt bist du weg
mmh ich weiß nicht ist es meine Schuld vielleicht
ich wünsche mir
dass ich dich endlich vergessen kann

Wenn wir uns irgendwann wiedersehn
könn wir vielleicht zusammen auf einer neuen Straße weiter gehn
weiter gehn

Und jetzt bist du weg
kommst nicht mehr

und Freunde sein fällt uns so schwer was sonst
was kann ich tun
soll ich dir aus dem Weg geh
und jetzt bist du weg
ach ich weiß nicht ist es meine Schuld vielleicht
ich wünsche mir
dass ich dich endlich vergessen kann
Dass ich dich endlich vergessen kann

Jetzt bist du weg

Dass ich dich endlich
ich dich endlich
vergessen kann

Dass ich dich endlich vergessen kann
Quelle: Songtext Nena
Heute geht's mir so schwer! Die alte Sehnsucht ist da und ueberrennt mich mit voller Wucht! Es zerreißt mich immer gleich so und ich weiß nicht mehr wo ich die Sehnsucht hin richten kann . Wo wird sie gestillt. Ich hab mich in die Sonne gelegt und zugedeckt , hoere Musik, verliere mich ein wenig in diesen Gefuehlen und weine! 
Jetzt grade aber sitze ich irgendwo auf einer Wiese, schreibe ... bin Rad gefahren und es geht mir schon besser! Ich genieße die Ruhe, das mir sein  und fuehle mich schon weniger einsam! 
Ich frage mich nur nur ob es manchmal auch anderen so geht. Kann ich Menschen vertrauen? Jemand je an mich ranlassen, halten und mich sicher fuehlen? Gluecklich mit mir sein? Dies aber auch teilen ? Oder Kaempfe ich immer gegen die Sehnsucht? 
Nun wird mir kalt! Ich fahr zurueck und bin froh dadrüber mich nicht ganz in den Gefuehlen verloren zu haben . 

:) danke an alle die mir so liebes Feedback geben , mir gibt es jedesmal viel!

Kommentare:

  1. Ich drück dich Liebes... ♥
    Eins weiß ich, allein bist du nicht!
    Und auch nicht alleine Schuld!
    Das sind wir nie! ...


    Liebst,
    Louise

    AntwortenLöschen
  2. Hey meine Süße,
    ich denke man kann sich kaum vorstellen wie unendlich viele Menschen diese Sehnsucht und die Einsamkeit nachvollziehen können. Es ist traurig und sehr schade, aber leider wahr.

    Und auch alles andere was du schreibst kann ich voll und ganz nachvollziehen, da es mir auch so geht. Du weißt aber, ich habe dich sehr, sehr lieb und du kannst mir vertrauen.

    Ich schicke dir liebe Grüße, Umarmungen und ein paar Küsse. Und auch an deine drei süßen das gleiche.

    <3

    AntwortenLöschen
  3. Auch anderen geht es so, oder, um mal nicht so dreist verallgemeinernd zu werden, auch mir geht es so. Du bist nicht alleine, und du bist wundertoll, auch wenn du manchmal ncih tvon alleine leuchten kannst. Ich umarme dich. VG Joy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie suess gesagt :) .... So lieb!

      Löschen
  4. Jupp!
    DAS kommt mir bekannt vor...
    allerdings habe ich NIE wegen nem Mann geheult weil er mich verlassen hat (ich habe die verlassen weil die mir nach ner Zeit echt zu BLÖD wurden)...höchsten weil ICH SO blöd war und auf den HEREINGEFALLEN bin ... *böse guck und feste grummel*
    Die Kerle wollen alle NUR DAS EINE Sarah (nämlich ihren Sa*ft ablassen und sonst NIX ...sagte mir mal eine 91 jährige Frau die noch sehr fit im Kopf war...als ich sie morgens in der Altenpflege betreut habe...Ihr Gebiss putzend saß sie so vor mir in ihrem Rolli ..."damals" war ich 19... boah wat bin ich rot angelaufen *GRINS* und RECHT hatte sie auch HEUTE noch.

    Diese Gefühle gehen vorbei und mir haben sie gezeigt das ich nur mir selber vertrauen kann und vielleicht ein paar ganz bestimmten Frauen... nur den Säcken traue ich NICHT mehr von meinem Augapfel bis zu meiner Nasenspitze...*selber Schuld die ollen Kerle* ...KENNSTE EINEN KENNSTE ALLE

    Kopp hoch drück Dich unbekannterweise und DEINE 3 Zwerge auch

    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um einen Mann hab ich auch ewig nicht geweint .... aber um Freunde ....

      Ich muss immer schmunzeln ueber Deine Kommentare. Danke dafür! ;)

      Löschen
  5. ...hoffentlich ein positives schmunzeln ;o)
    ... büdde...

    Der Sarkasmuss (wird das so geschrieben???) hat mir schon sooo oft den Ar*** gerettet und halt meine Farben und Formen und meine Zwerge SOWIESO...
    ...das "Freche" mußte ich auch erst lernen...dafür "mußte" ich erst ein Kind verlieren ... um ICH zu sein...(davor habe ich oft das Leben anderer gelebt...)
    ALLES NEGATIVE hat auch was positives ... klingt schnulzig stimmt aber...

    Liebe Grüße und nen guten Start in die Woche,Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Danke. Deine Worte machen Mut :)

    AntwortenLöschen
  7. Halli Hallo :)

    Ich kann gut Nachempfinden wie du dich fühlst...
    Fühle mich auch oft einsam und allein und ab Mai wird sich dieses gefühl wohl noch etwas verschlimmern :(
    Positiv zu denken fällt dann leider gar nicht so einfach aber man muss es versuchen :)
    Ich weiß du schaffst das!!!
    Drück dir ganz dolle die Daumen :)

    P.S.: So wie du bist , bist du toll :)

    Glg Nicki

    AntwortenLöschen

Ich freu mich so über nette Worte :)