Freitag, 1. März 2013

Der Weg ist das Ziel!

Ich ertappe mich dabei wie ich mit den Kindern spiele und mir wünsche das es schon vorbei ist, Zeit fürs Bett ist oder meine Gedanken abschweifen.

Ich schwimme und hoffe das die Zeit schnell rum ist, eine Stunde ist lang - wie fülle ich die beim schwimmen?

Ich erledige eine Aufgabe und denke schon daran was ich später tun muss.

Ich gehe mit dem Kind zum Kindergarten und tippe nebenbei in meinem Handy rum. (manchmal)

Ich bin grade zur Tür rein, habe mich noch gar nicht richtig ausgezogen und bin schon dabei den Wasserkocher anzuwerfen, die Pfanne auf der Herdplatte warm werden zu lassen usw.

Ich lese ein Buch und denke an ganz was anderes.

Ich unterhalte mich mit wem und denke daran was ich noch alles im Haushalt tun muss.

Ich dachte oft ich bin gut organisiert, kann mehrere Dinge gleichzeitig, schaffe viel und schnell und das das gut ist!

Nein! Das Ergebnis ist diese Schnelllebigkeit, das überrumpelt werden von Gefühlen und Stress und Anspannung die man nährt, bis man sich irgendwann selbst nicht mehr fühlt, Grenzen überschreitet. Am Ende ist man überfordert, gestresst, traurig - depressiv.

Lebt man im Hier und Jetzt - meidet man diese Stressfaktoren. Es führt dazu zu sich selbst zu finden, zu wissen wer man ist. Sich nicht von seinen Gefühlen wegtragen zu lassen, sondern klare Entscheidungen zu treffen. 

Ich bin nicht mehr das Gefühl! Ich habe ein Gefühl! Ich kann damit umgehen!

Man kann das üben und das ist gar nicht so einfach wie es klingt .... Das war das Thema in der letzten Skillsgruppe: Achtsamkeit!

Durch Achtsamkeit verbindet man das Gefühl mit dem Verstand - es führt zu sich und zu klaren Handlungen, zur Weisheit sozusagen. (Aus dem DBT-Buch)

Ich schreib morgen mehr dazu :)

Geniesst die Sonne. So berauschend geht es mir nicht. Im Moment fühle ich oft Wut in mir und lasse mich von dieser leiten im Umgang mit anderen. Es tut mir leid, aber ich habe das Gefühl nicht anders damit umgehen zu können. Damit trete ich auf der Stelle. Im Moment ist das so! Ich mache das Beste draus und
war spazieren. Ein wenig geht es mir besser! Sehnsucht habe ich dennoch ..... Ich mag sie nicht!


Kommentare:

  1. Liebe Yafe,
    das hätte ich ganz genauso schreiben können! Wahnsinn! Ich staune immer wieder wie ähnlich wir zu sein scheinen...heftig!
    Bist Du so lieb mir auf diesen Kommentar nochmal mit Emailadresse zu antworten? Ich finde sie nicht...du sagtest ja unter irgendeinem Kommentar - finde ich aber leider nicht ;(

    Liebste,
    sonnige-im hier und jetzt-bleibende-Grüße,
    Louise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. proud@t-online.de :) ich freu mich

      Löschen

Ich freu mich so über nette Worte :)