Freitag, 25. Januar 2013

Ich bin wütend!

Oh ich weiss! Man soll unter hoher Anspannung nix machen .... also nichts was irgendwie blöd ist. Keine Entscheidungen treffen, keine Gespräche führen usw. .... Wahrscheinlich auch nicht hier schreiben, weil ich weiss ich werde es bereuen. Andererseits: DAS HIER IST MEIN PLATZ! Und hier kann ich ICH sein und machen was ich möchte und schreiben was ich möchte, ungeachtet wer hier mitliest .... Also tu ich das jetzt einfach!

Ich bin so unsagbar wütend und möchte mir das wegschreiben .... Pah, is'n Skill! Punkt!

Ich merke das ich schon seit Tagen leicht angespannt bin, aber das ist o.k., jeden geht es ja mal so. Normalerweise ist die Anspannung so zwischen 10 und 60% bei einem "normalen" Menschen. Bei mir auch momentan, ich kann damit gut umgehen. Grade im Moment aber rasen meine Gedanken und die Wut ist gross.

Auslöser war das Holger heute morgen verschlafen hat und Felina nicht zur Schule kam mit der Fahrgemeinschaft, ich war ja mit dem Auto weg und dann ist sie mit der Nachbarin gefahren, was mir nicht recht ist. Gut im Grunde nicht soooooooooooooo schlimm. Aber kann man von einem erwachsenen Mann von über 40 Jahren nicht erwarten mal irgendwas auf die Reihe zu bekommen? Immer wieder das selbe!

In meinem ganzen 31 jährigen Leben habe ich vielleicht 3 mal verschlafen (wenn überhaupt) und er schafft das ständig. Ich hasse so Unzuverlässigkeit! Ja meine Reaktion scheint vielleicht übertrieben, aber es ist die Summe tausend kleiner Punkte die mich wahnsinnig machen. Dinge die mir schon so viel zu schaffen gemacht haben, die mich in meine Depression reingetrieben haben und in starke Impulsausbrüche, die mich wiederum sehr belastet haben, mich in Selbstzweifel, Selbstvorwürfen und sogar Suizidgedanken gebracht haben.

Gut nun heisst es man ist für sich selbst verantwortlich, nicht er hat Schuld, ich hab es in der Hand. Ich kann mich ja trennen und mein Leben so leben wie ich es für richtig halte und mich nicht über ein Partner ärgern. Aber nein, das kann ich eben nicht. Ich bin emotional extrem abhängig von ihm, habe starke Verlustängste und panische Angst vor dem allein sein. Ich würde mich erniedrigen lassen bis ins letzte um nicht verlassen zu werde - so sehr habe ich Angst davor .... Obwohl ich mich mittlerweile viel viel stärker fühle ...

Wir haben so ein schönes Haus, so ein schönen Garten, tolle Kinder, liebe Grosseltern und nach aussen sitzt die Fassade. Meine Kinder sind hübsch und sauber gekleidet, haben alles was sie brauchen um in der heutigen Gesellschaft bestehen zu können und anerkannt zu werden (Ja ich renne da irgendwelchen Normen materieller Konsumidioten hinterher, die mir am Arsch vorbeigehen sollten - Aber so einfach ist es nicht und ich noch zu instabiel). Hinter der Fassade ist diese ständige finanzielle Angst. Man isoliert sich total dadurch. ich kann keine Freunde besuchen, weil mir das Geld für Sprit fehlt, ich kann ja manchmal nicht mal ein Kaffee trinken in nem Cafe und das schwimmen gehen ist schon eine Luxusfreizeitbeschäftigung für mich. (Ja na und , dann jammer ich jetzt eben! Will ich auch!) Es ist so anstrengend und ich möchte einfach weiterkommen im Leben. Mit einem Partner und nicht so das ich ihn ständig hinter mir herziehen muss ....

Ich möchte durch dick und dünn gehen mit ihm, da sein für ihn. Er macht es mir nur so verdammt schwer. Er hat nun eine Ausbildung angefangen und ich war so froh und glücklich darüber. 3 Jahre, dann ist der Zirkus vorbei, er verdient was, ich verdien was und kann auch etwas mehr arbeiten gehen. Wir würden nie in Geld schwimmen, aber das will ich auch gar nicht. Ich brauch nicht megaviel, aber so das man ruhiger Leben kann. Und was macht er? Meint er schafft die Ausbildung bestimmt nicht!!! Was? Diese geht grad mal 6 Monate und kann wirklich von jedem Idioten geschafft werden. Aber er (!) der alles weiss und so viel kann und über so vielen Dingen steht und von jeglichen Meinungen unabhängig ist, so viel schon gemacht und erlebt hat, er meint er schafft es nicht? Ich glaub es nicht ... (Nebenbei: Ich hätte meine Ausbildung auch nie geschafft, wenn ich nie gelernt hätte und jeden Abend bis 0:00 und später auf gewesen wäre!)

Aber ich glaub ich habe grade den Grund für meine tagelange leichte Anspannung gefunden. Nämlich genau diese Angst davor, das er es nicht schafft, das wir nie eine echte Perspektive haben werden ...

Es ist gemein so zu reden, ich will das eigentlich nicht. Ich weiss nur nicht wie ich damit umgehen soll. Es ist so anstrengend immer allein um das glücklichsein zu kämpfen. Dabei könnte es so einfach sein, wenn man aufeinander acht gibt und für einander da ist. Aber wenn immer nur einer kämpft und der andere Part schläft wird das wohl nichts mehr in diesem Leben ....

Ich fühle mich jetzt schon schlecht das ich so rumgeschimpft habe. Aber: IST EBEN SO!

Dabei wollt ich heute was schönes schreiben ....

Kommentare:

  1. Liest sich heftig und kann ich SEHR GUT nach vollziehen...

    MACH SCHLUSS mit der BEZIEHUNG!!!

    Dann ist schon ein SEHR grosser Teil Deiner Anspannung weg.
    Das Du Angst hast vor dem Alleinsein ist nicht das an sich, sondern die "Angst" vor der Ruhe und dem Frieden...(die ICH SEHR geniesse bin seid 10 JAhren alleinerziehend mit 2 Kindern und die Wohnung läuft auf MEINEN Namen...;o) ...DU verstehst....*frech grins*

    Ich verstehe das nicht wie sich Frauen SO!!! behandeln lassen können...
    Mensch!!! das soll DEIN PARTNER sein und NICHT noch ein zusätzliches KIND was Du immer wieder "antreiben" musst...ER soll DIR Kraft geben und umgekehrt is klar aber nuuuuuuuuuur EINSEITIG???
    Neeeee...

    Mit MEINEM PARTNER "schlafe" ich (hoffe Du weisst was ich meine...)NICHT mit meinem KIND...
    MIR wär´s das nicht Wert das geht vorallem auch alles auf die Kinder über...

    Iiiiirgendwann bricht die Fassade ein und dann fallen ALLE aus allen WOLKEN und DEINE Kinder trifft es am heftigsten....

    Ich würd packen, meine Kinder nehmen und gehen... HILFE die ehrlich ist bekommst Du von ehrlichen und ZUVERLÄSSIGEN Stellen

    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss ich erst mal sacken lassen Deine Worte. Aber Danke für Deine Direktheit! ♥

      Löschen
    2. Ich schreibe so direkt weil ich das selber als Kind in ähnlicher Art und Weise erlebt habe.
      Nach aussen SUPER TOLLE FASSADE für ANDERE! und drinnen da brodelte mächtig die SCHEIßE...und da fingen kleine Seelen an zu brökeln...
      Meine Mutter hat sich auch Dinge gefallen lassen... das war der HAMMER.
      Als ich ca. zehn Jahre alt war habe ich Mama gefragt warum sie sich nicht trennt...da hiess es :
      Und wo bekomme ich das Geld her und was ist mit Euch Kindern?(habe zwei jüngere Schwestern... beide haben sich geritzt und eine von beiden hat Bulemie gehabt ne ganze Weile )...BeziehungsUNfähig sind wir alle drei durch diesen Scheiß geworden...bzw. ICH lasse mir von einem Mann nichts gefallen,habe schwierige Beziehungen hinter mir d.h. den Typen war der Alkohol wichtiger als Familie... sie meinten mir die Hucke voll lügen zu können wie sie lustig sind...aaaaaaaaaber! da gehören immer ZWEI zu...ich habe Chancen "verteilt" war auch bereit zu helfen....aber von deren Seite kam NICHTS...und wenn doch, dann nur sehr KURZWEILIG... da bin ich gegangen bzw.habe gehen lassen weil die Wohnung lief/läuft auf meinen Namen...
      Weisst Du Yafe...,Da habe ICH lieber wenig Geld zur Verfügung und MEINEN Seelenfrieden und sehe meine Kinder in ehrlicher Geborgenheit und Harmonie aufwachsen als im ständigen verlogenen,hinterfotzigen zu Hause, wo die Kinder angst haben müssen wann es wieder kracht...Eine fast 3 jährige Therapie habe ich hinter mir...,da habe ich gelernt auf MICH zu achten MEIN Leben und das meiner Kinder zu leben und nicht das Leben anderer Leute... ich verfahre NICHT mehr danach aaaber die Nachbarn...blablabla....
      Als ich 19 Jahre alt war haben sich meine Eltern dann endlich getrennt...aber auch "NUR" weil meine Ma zufällig raus bekommen hat das mein Vatter ne andere hatte...und DAFÜR hat sie sich und uns Kinder Jahre lang demütigen und dominieren lassen...
      Das war noch nicht alles aber das sprengt hier sonst den Blog/ Post

      Liebe Grüße von Sarah 32 jährig mit fast 10 jähriger und 4 1/2 jähriger Tochter

      Löschen
    3. zu schnell ...

      Was ich mir den Mund FUSSELIG gequatscht habe bei meinen "Ex-Männern" GUT das ICH NIIIIEEEE VERHEIRATET war!!!!!! da wär´n so einige Meter an Stoff bei zusammen gekommen...

      Löschen
  2. Hallo Yafe, es tut gut sich auch mal was von der Seele schreiben zu können und wenn du dich hinterher besser fühlst ist das doch gut.

    Ich wäre auch sauer auf meinen Partner und das ist doch auch ok, es gibt überall mal Streit. Vielleicht wird irgendwann auch der Tag kommen an dem du es schaffst dich zu trennen. Vielleicht ist auch dein Partner nur nach aussen stark, hat viel erlebt, weiss viel und hat in wirklichkeit vor vielem Angst.

    Du hast ihm bestimmt schon mal gesagt wie sehr dich das stört, aber vielleicht sagst du ihm einfach nochmal, dass er sich gefälligst für diese Ausbildung am Riemen reißen muss, schließlich hat er eine Familie zu versorgen.

    Grüße Erdbeere

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau so ist es. Es tut gut von euch Bestätigung zu bekommen und nicht immer die meckernde Zicke zu sein .... angeblich grundlos meckernd ...

      Löschen
  3. Huhu

    Also ich kann dich da verstehen. Ich habe vor vielen Jahren auch genauso gedacht wie du. Hatte Angst mich zu trennen, weil ich Angst vorm alleine sein hatte und dachte ich find nie wieder jemanden. Ich ging immer wieder zurück, bis es mir dann reichte. Glaub mir ich bin mit einem Lächeln und Sack und Pack gegangen, als er gerade nicht da war. Ich hab mich dabei so gut gefüllt und sie da, 2 Tage später habe ich meinen Mann kennengelernt. 4 Wochen später kamen wir dann zusammen.

    Ich kann dir auch nur raten, hör auf dein Herz. Wenn dir das sagt, ohne ihm geht es euch besser, mal vom finanziellen abgesehen, dann nimm deine Kinder und eure Sachen und geh. Ich denk auch deine Familie wird die helfen und dich unterstützen. Du bist mit Sicherheit nicht alleine ;)

    LG Eyleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Eyleen ..... Es ist ja nicht so das ich ihn nicht liebe und irgendwie glaube ich immer noch an ihn, aber irgendwann kommt auch mal eine Grenze denke ich .... mal gucken.

      Löschen
    2. Du hast jetzt schon so viel erreicht, da bin ich überzeugt, dass du für dich und euch die richtige Entscheidung triffst. Vielleicht solltest du ihm mal ganz ordentlich die Meinung sagen, so dass er auch versteht was Sache ist.

      Du machst das schon :*

      Löschen
  4. ich drück dich mal ganz doll und ich finde du darfst meckern soviel du willst...hast ja schliesslich auch recht.
    denke du hast viel erreicht,und wirst immer stärker...

    ganz liebe grüsse....

    AntwortenLöschen
  5. du siehst die Probleme so realistisch und ... ja ... eigentlich auch knallhart. Da habt ihr zusammen vermutlich nur noch eine Chance wenn ihr es schafft miteinander ganz offen zu reden - so offen wie du hier offen schreibst.

    Ich schicke ganz liebe Grüße durch den pc
    Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Ich freu mich so über nette Worte :)