Sonntag, 13. Januar 2013

Wochenrückblick

Einen Hausarzt suchen und eine Verordnung für meine Wunschtherapeutin bekommen!
 - Hat geklappt. Ich möchte mir aber dennoch noch eine andere Allgemeinmedizinerin ansehen. Der Arzt jetzt meinte ich müsste mir neben der Therapeutin die ich jetzt habe, noch eine Psychologin suchen .... mh mal gucken. Termin bei der jetzigen Therapeutin Frau Schmidt habe ich schon gemacht ♥ (was ich früher ewig vor mich her geschoben hätte ... )
Eine Freundin treffen!
- Hab ich nicht gemacht, obwohl die Möglichkeit dagewesen wäre .... Aber ich habe beim schwimmen eine Bekannte getroffen. Wir haben uns lange unterhalten und sie meinte es wäre schön wenn ich mich mal melden würde .... mal gucken. Lust hab ich, aber meist zu viel Angst davor und tu es dann doch nicht.
Sport machen, mind 1 Stunde aktiv bewegen.
- erledigt :) Schwimmen, arbeiten, spazieren ...
Zahnarzttermine der Kinder machen und für mich beim Gyn.
- erledigt
Mit F. allein ein Nachmittag intensiv beschäftigen.
- Hat uns beiden superviel Spass gemacht! Es ist schön das wieder geniessen zu können.
Zu einer Schulung auf Arbeit gehen.
- erledigt
Mehrmals zu Fuss zum Kiga gehen.
- Hat sich nicht ergeben.
Weniger naschen.
- absolut nicht erfüllt :(
Früher zu Bett gehen.
- Bedingt geschafft. Bin zufrieden.
Kleiderschrank von V. ausmisten.
- zeitlich nicht geschafft.
Krabbelgruppe geniessen und mich davon nicht stressen lassen.
- Mich hats nur genervt und angek..... das Gerede welches Kind das Böseste ist und was meines jetzt schon wieder für ein Unsinn macht ectr ectr ectr. .... Warum tu ich mir das an?
Ruhiger bei den Hausaufgaben mit F. sein.
- War ok, könnte besser sein.

Jetzt werden wir gleich ins Kino und die Vampirschwestern schauen. Juchhu!

Ich lese grade ein Buch: Zerrissen zwischen Extremen (J.Kreismann/H.Straus) ... über Borderline halt. Ich finde es ganz interessant, weil auch konkrete Bsp.geschichten enthalten sind. 

Zitat: 
Während Borderliner die Menschen in ihren engen Beziehungen abwechselnd vereinnahmt und zurückweist, erwarten sie von ihnen genau das Gegenteil - Zuverlässigkeit und Harmonie.Wird sie selbst vereinnahmt oder zurückgewiesen reagiert sie wahrscheinlich mit Wut oder Depression.

Der wichtigste Mensch im Leben von Borderlinern fühlt sich oft als der unbedeutenste.

Stimmt genau finde ich

Ich wünsche euch den schönsten Nachmittag!
Quelle: I-Phone Wallpaper

Kommentare:

  1. Super, was du alles geschafft hast :) Bin echt stolz auf dich! ❤

    Und das Zitat.. Es ist ja so, so wahr!

    AntwortenLöschen
  2. nicht über krabbelgruppengemecker aufregen....ich erinnere mich da auch noch dran, als ich mit meiner größten in einer war. gemeckert wird immer nur über das (meist doch völlig normale und altersgerechte) verhalten anderer kinder. wenn das eigene kind der lästermuttis ein anderes in die seite knufft oder mit spielsachen auf ein anderes einprügelt ist es "niedlich" und die muttis sind stolz, wie "selbstbewusst" das eigene für das alter schon ist :P

    AntwortenLöschen
  3. Ja wie wahr... Ich habs ja immer gesagt - so kannst du nicht nur dein fühlen sondern auch meines verstehen.

    AntwortenLöschen
  4. Hej :) wollte dir nur ganz liebe Grüße dalassen!

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es auch ganz toll und bewundernswert, was du alles abhacken konntest von deiner Liste.

    Bin gespannt, was du vom Kino erzählst.

    Vermisse euch!!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich so über nette Worte :)